Maininformationszentrum Knetzgau

Maininformationszentrum Knetzgau

 

Das Maininformationszentrum – ein emotionales Erlebnis

Der geplante Projektstandort befindet sich direkt am Ufer des Mainarms, rund 500 m vom Sperrwerk entfernt. Der Standort im verdichteten Umfeld hat Bezug zu den Umfeldangeboten Wasserspielplatz und Halbinsel. Im direkten Umfeld ist die Nähe zu den Mainauen, Wander- und Radwegen sowie weiteren naturräumlichen Highlights des Mains gegeben.

Mit dem MIZ 359 wird bewusst ein Ansatz entwickelt, der die Identität des Erlebnisraums Main und die Einzigartigkeit seiner Flusslandschaft ausdrückt. Ziel ist es, auch mit den Möglichkeiten der Architektur Neugierde zu entfalten und eine Faszination für das Erlebnis Main auszulösen. Die Architektur des MIZ 359 soll somit über die Funktionalität eines Ausstellungsgebäudes/Besucherzentrums hinausgehen, in dem sie Geschichten erzählt, die die Besucher berühren.

Es ist Teil des Konzepts, dass das Gebäude die Erzählungen der Flusslandschaft transportiert, mit seiner Umgebung des Mainufers verschmilzt und das Element Wasser erlebbar und weithin sichtbar macht. Gleichzeitig werden die Herausforderungen des Standortes (Stichwort Uferkante, Entfernung, Wasserschwankungen/Hochwasser) bei der Gestaltung berücksichtigt.

Die Gestaltung des neuen MIZ 359 soll die Erzählkraft der Architektur nutzen und ein emotionales Erlebnis zum Thema Main in Knetzgau schaffen. Diese Emotionalität wird nicht nur durch inspirierende Bilderwelten der möglichen Ausstellungselemente und weiteren Erlebnis- und Veranstaltungsmodule geweckt, sondern auch durch das spezielle räumliche Erlebnis des individuellen Besuchers und ein innovatives Erscheinungsbild der Architektur, das über die Grenzen von Knetzgau, aber auch dem Landkreis, hinaus strahlen soll.